Page 14 - PSA-Katalog Hauser
P. 14

                 Atemschutz
➜➜ ➜
 Atemschutz – Richtlinien und Normen
Filtrierende Halbmasken zum Schutz gegen Partikel DIN EN 149:2001 + A1:2009
   Geräteart
Vielfaches des Grenzwertes (GW)
Einschränkungen
partikelfiltrierende Halbmaske FFP 1
  4
    Nicht gegen Partikel krebserzeugender und radioaktiver Stoffe, Mikroorganismen (Risikogruppe 2) und Enzyme
  partikelfiltrierende Halbmaske FFP 2
10
Nicht gegen Partikel radioaktiver Stoffe, Mikroorganismen der Risikogruppe 3 und Enzyme
  partikelfiltrierende Halbmaske FFP 3
     30
        Maskentypen
Partikelfiltrierende Halbmasken beste- hen zum größten Teil selbst aus Filter- material.
Ihre Schutzwirkung entspricht der von Halbmasken mit Partikelfiltern der ent- sprechenden Klasse.
/// Halbmasken umschließen den Mund, die Nase und das Kinn.
/// Vollmasken bedecken das gesamte Gesicht. Sie schützen das Gesicht vor heißen Gasen, Wärmestrahlung und schädlichen Stoffen. Sie liegen dicht am Gesicht an, schützen die Augen und ha- ben dadurch eine höhere Schutzwirkung als Halbmasken.
Filtertypen
/// Gasfilter filtern Gase und Dämpfe aus der Umgebungsluft heraus
/// Partikelfilter schützen vor Staub, Rauch, Spray und Nebel, sowie Mikro- organismen, Viren und Sporen.
/// Kombinationsfilter sind Gas- und Partikelfilter in einem.
Klasseneinteilung der Partikelfilter
     Klasse
   P1
  P2
 P3
     Abscheidegrad
niedrig
Partikel von inerten Stoffen z.B. Rauch, Nebel, Stäube
mittel
Partikel von mindergiftigen Stoffen
hoch
Partikel von giftigen Stoffen
  Klasse
  1
    2
  3
  Abscheide- grad
niedrig
mittel
hoch
14
Haftungsausschluss: Alle Informationen auf diesen Seiten sind mit größ- ter Sorgfalt zusammengetragen worden. Dennoch können wir keiner- lei Gewähr bei Fehlern und Irrtümern übernehmen, Stand: Juli 2017
© Stünings Medien, Krefeld
Partikelfilter sind nach DIN EN 143 durch den Kennbuchstaben P, die Partikelfilter- klasse, den Kennbuchstaben bezüglich der Wiederbenutzbarkeit und die Kennfarbe „weiß“ gekennzeichnet. Man unterscheidet sie nach den Filterklassen P1, P2 und P3. Die Abscheideleistung entscheidet über den Verwendungsbereich des Filters.
Klasseneinteilung der Gasfilter
Die Gasfiltertypen werden durch Kennbuchstaben und Kennfarben, die Gasfil- terklassen durch Kennziffern nach DIN EN 14 387, DIN 58 620 und DIN 58 621 bezeichnet. Die Gasfilter werden Hauptanwendungsbereichen, Filterklassen und Schadstoffkonzentrationen zugeordnet.
       22.06.18 / Stünings Krefeld 21709 / #Vorschaltseite
Atemschutz















































   12   13   14   15   16