Page 246 - PSA-Katalog Hauser
P. 246

                 o
Sichern und Retten
➜➜ ➜
  Sichern und Retten – Richtlinien und N
N
o
r
r
m
m
e
e
n
n
     Verbindungsmittel unterliegen auch ohne Beanspruchung einer gewissen Alterung, die insbesondere von der Stärke der ultra- violetten Strahlung sowie von klimatischen und anderen Einflüssen abhängig ist. Des- halb können keine genauen Angaben über die Gebrauchsdauer gemacht werden. Nach den bisherigen Erfahrungen kann un- ter normalen Einsatzbedingungen bei Gur- ten von einer Gebrauchsdauer von 6 bis 8 Jahren und bei Verbindungsmitteln (Seil/ Gurtband) von einer Gebrauchsdauer von 4 bis 6 Jahren ausgegangen werden.
Überwachung
Der Unternehmer kann einen Unterwie- senen oder Sachkundigen benennen. Dieser übernimmt die ordnungsgemäße Überwachung. Der Unternehmer hat die Nutzer auf die Tragepflicht hinzuweisen.
Prüfungen
Der Benutzer muss vor jedem Einsatz die Persönliche Schutzausrüstung auf Mängel, Vollständigkeit und Prüfdatum kontrollieren. Die Ausrüstung muss alle 12 Monate von ei- nem Sachkundigen überprüft werden. Diese Prüfung wird in einem Buch dokumentiert.
Instandhaltung
Der Unternehmer hat dafür Sorge zu tragen, dass die Wartung der Persön- lichen Absturzschutzausrüstung zum Retten aus Höhen und Tiefen von einem Sachkundigen durchgeführt wird. Er hat ebenfalls dafür zu sorgen, dass beschä- digte oder stark beanspruchte Absturz- schutzausrüstungen nicht mehr benutzt werden, bis ein Sachkundiger der weite- ren Benutzung zugestimmt hat. Der Un- ternehmer ist dafür verantwortlich, dass schadhafte Teile von Absturzschutzaus- rüstungen durch einen Sachkundigen durch solche Ersatzteile ersetzt werden, die den Originalteilen entsprechen.
Ordnungsgemäße Lagerung
Persönliche Schutzausrüstung muss so gelagert werden, dass es nicht zu kei- nen Beeinträchtigungen durch schädi- gende Einflüsse kommt:
 introckenen,nichtzuwarmenRäumen, freihängend aufbewahrt
 nicht in der Nähe von Heizungen lagern
 nicht mit aggressiven Stoffen in Verbin- dung kommen lassen (z. B. Öle, Lau-
gen, Säuren)
 vor UV-Strahlung und direkter Lichtein-
wirkung schützen
Haftungsausschluss: Alle Informationen auf diesen Seiten sind mit größter Sorgfalt zusammengetragen worden. Dennoch können wir keinerlei Gewähr bei Fehlern und Irrtümern übernehmen, Stand: Juli 2017 © Stünings Medien, Krefeld
  EN-NORMEN
EN 341: EN 353-1: EN 353-2: EN 354: EN 355: EN 358:
EN 360: EN 361: EN 362: EN 363: EN 364: EN 365:
EN 516:
EN 517:
EN 564:2015-03:
EN565:2007-03: EN 566:
EN 567:
EN 795: EN 892:
EN 12 275:
EN 1496: EN 1497: EN 1498:
PSA gegen Absturz; Abseilgeräte zum Retten
PSA gegen Absturz; Teil 1: Mitlaufende Auffanggeräte einschließlich fester Führung
PSA gegen Absturz; Teil 2: Mitlaufende Auffanggeräte einschließlich beweglicher Führung
Persönliche Absturzschutzausrüstung; Verbindungsmittel
PSA gegen Absturz; Falldämpfer
PSA für Haltefunktionen und zur Verhinderung von Abstürzen – Haltegurte und Verbindungsmittel für Haltegurte
PSA gegen Absturz – Höhensicherungsgeräte
PSA gegen Absturz – Auffanggurte
PSA gegen Absturz – Verbindungselemente
Persönliche Absturzschutzausrüstung – Persönliche Absturzschutzsysteme PSA gegen Absturz; Prüfverfahren
PSA zum Schutz gegen Absturz – Allgemeine Anforderungen an Gebrauchsanleitungen, Wartung, regelmäßige Überprüfung, Instandsetzung, Kennzeichnung und Verpackung
Vorgefertigte Zubehörteile für Dacheindeckungen – Einrichtungen zum Betreten des Daches – Laufstege, Trittflächen und Einzeltritte
Vorgefertigte Zubehörteile für Dacheindeckungen – Sicherheitsdachhaken
Bergsteigerausrüstung; Reepschnur; Sicherheitstechnische Anforderungen und Prüfverfahren
Bergsteigerausrüstung;Band–SicherheitstechnischeAnforderungenundPrüfverfahren
Bergsteigerausrüstung – Schlingen – Sicherheitstechnische Anforderungen und Prüfverfahren
Bergsteigerausrüstung – Seilklemmen – Sicherheitstechnische Anforderungen und Prüfverfahren
Schutz gegen Absturz – Anschlageinrichtungen
Bergsteigerausrüstung; Dynamische Bergseile – Sicherheitstechnische Anforderungen, Kennzeichnung und Prüfverfahren
Bergsteigerausrüstung; Karabiner – Sicherheitstechnische Anforderungen und Prüfver- fahren
Persönliche Absturzsicherungsausrüstung – Rettungshubgeräte Persönliche Absturzsicherungsausrüstung – Rettungsgurte Persönliche Absturzsicherungsausrüstung – Rettungsschlaufen
      246
       gut Informiert
22.06.18 / Stünings Krefeld 21709 / #Vorschaltseite
Sichern und Retten

































   244   245   246   247   248