Page 123 - Trailer Journal 2018/2019
P. 123

                          7,82 m ausgelegt, teilweise nur bis 7,45 m. Damit würde zum 20-ft.-ISO-Container ein etwa ein m langes Überfahrblech erforder- lich sein. Deswegen verwendet man für den Transport von zwei 20-ft.-Containern besondere am Heck gekürzte Hilfsrahmen und Anhänger. Diese Modelle sind heu- te fast nicht mehr gefragt, weil man zwei 20-ft. Container einfacher mit speziellen Containerchassis fährt.
Die WAB-Längen sind mit der EG-Ge- setzgebung gewachsen. Seit 1996 beträgt die Standard-WAB-Länge 7.450 mm, 7.150 mm ist so gut wie verschwunden. Zwei- mal 7.820 mm kann man unter Einhaltung
→ Eine Ganzstahl-Wechsel- brücke wiegt rund 2,5 t, ein Drehschemel-Wechselanhänger um die 2,8 t, ein 6x2-LKW mit Wechselrahmen (ohne Zusatz- funktionen) 9 t. So kommt man auf 16,8 t Leergewicht des Zuges. Das sind gut 2,8 t mehr als der vergleichbare Sattelzug.
Bei Systemverkehren spielt das aber kaum eine Rolle.
der Gesamtlänge von 18.750 mm nur mit einem Zentralachsanhänger fahren. Das erfordert eine zweite tief angebaute An- hängerkupplung am Zugfahrzeug.
ABSTELLHÖHE
Als Abstellhöhe verlangt die Norm 1.320 mm. Zugleich wird unterstellt, dass die abgestellte Wechselpritsche nicht mehr als 4 m hoch sein darf. Damit ist die Norm- Behälterhöhe auf 2.670 mm festgelegt.
Mit der Verlängerung der WAB wurde das alte Maß für den Abstand der Stütz- beine zu kritisch (bei Stapler-Bewegungen auf der abgestellten Brücke). Der alte
2.420 kg Leergewicht, 3.000 mm Innenhöhe: Volumen-Wechselbrücke „Swap Mega“
           

























































































   121   122   123   124   125