Page 208 - Trailer Journal 2018/2019
P. 208

                 ie wichtigste Voraussetzung hydraulische Steuerung auch für andere für die Verwendung von Be- und Entladefunktionen genutzt wur- hydraulischen Ladekränen de, dauerte es in Zentraleuropa noch drei an LKW war, dass eine Hyd- Jahrzehnte.
raulikpumpe an Motor oder
Getriebe der Zugmaschine montiert und ANFÄNGE
mittels Wegeventil angesteuert werden konnte. Das Problem wurde Anfang der 20er Jahre mit der Erfindung des hydrau- lisch betätigten Kippers gelöst. Bis die
In Skandinavien war man schneller: Der Ski-Hersteller Eric Olov Sundin entwickelte den ersten schwenkbaren LKW-Ladekran und gründete 1944 deshalb die Hydraulis-
LADEN | LADUNG
Ladekrane
 SANFTES
Wohl kaum ein LKW- oder Anhänger- Anbauteil hat das Be- und Entladen – von meist schweren oder langen Ladungspartien – so optimiert wie der hydraulische Ladekran. Vor allem im Baubereich ist er unverzichtbar, aber es gibt auch andere Anwendungen.
ka Industri AB, Hiab, als Produktionsunter- nehmen. In der Ursprungsversion paten- tierte Sundin ein Zahnrad, das von einer von zwei Seiten beaufschlagte Zahnstange gedreht werden konnte.
Die Kransäule selbst bestand aus ei- nem mehrstufigen Hydraulikzylinder. An dessen Spitz war ein Kipphebel montiert, in den ein weiterer Hydraulik-Teleskopzy- linder montiert wurde, der von der gegen-
HD E B E N
 Mittelschwerer Einsatz: Hydraulikkran von Fassi
202 trailer-journal
 




















































































   206   207   208   209   210