Page 210 - Trailer Journal 2018/2019
P. 210

                 LADEN | LADUNG
Ladekrane
    BETRIEBSSICHERE STEUERUNG
Weil der Ladekran eine recht komplexe Maschine darstellt, wird er heute mit- tels elektronischer Kontrolle zu einem immer mehr bedienungssicheren Gerät. Mit diesen Erweiterungen nimmt der Be- reich Wartung und Service einen immer größeren Teil der Aktivitäten der Kran- hersteller ein. Aber auch die Ausbildung der Bediener wird wichtiger, damit die moderne Technik auch genutzt werden kann.
Traditionell wünscht die Kundschaft den möglichst preisgünstigen Kran und kauft ihn ein bis zwei Leistungsklassen zu klein. Man ist halt gewohnt, dass die Geräte Reserven haben. Die modernen Ladekräne schließen solche Überlast-Fäl- le mit ihrer Sicherheitstechnik schlicht aus. Es ist daher zweckmäßig, bei der Investition nicht an der falschen Stelle zu sparen. Das gilt für das Basisfahrzeug wie für den Kran.
  Leichter Allrounder: Hiab T-Duo 018
kNm (Kilonwetonmeter) verwendet (1 tm entspricht rund 10 kNm). Die maximale Auslastung bei maximaler Auslegerlänge ist aber nur ein Prüfpunkt. Tatsächlich hat jeder Ladekran sehr viele Grenzwerte der Belastung, die in Tragfähigkeitskurven an- gegeben werden.
Diese Kurven sind wiederum auch durch die Konzeption der Kranabstützung bedingt. Je nach Ausstattung besitzen La- dekrane von Hand ausziehbare Stützen mit hydraulischen Stempeln, oder Ausschub und Stempel sind beide hydraulisch ge- steuert. Neben der Querabstützung unter der Kransäule werden für größere Geräte auch Vier- und Sechspunkt-Abstützungen offeriert.
SPEZIALITÄTEN
Durch das Zusammenwirken von Hydrau- lik und Elektronik können Ladekrane ihre Einsätze optimal einrichten und die Kransi- cherheit deutlich erhöhen. Fassi beschreibt die hauseigenen Optimierungen unter dem Begriff „Techno Chips“ wie folgt:
· Für die Kransockel werden besondere Gusslegierungen verwendet, und die Bauform ist exakt an die zu erwarten- den Kräfte angepasst. Säulen und Aus- leger werden mehrfach gekantet, um mit möglichst wenigen Schweißnähten auszukommen. Grundsätzliche Ver- wendung von hochfesten Konstrukti- onsstählen, insbesondere SSAB Weldox. Verbesserung des Schwenklagers durch
die Verwendung besonderer Kunststoff-
buchsen.
· Spezielle Knickarm-Kniehebelgeome-
trie, die es erlaubt, Ausleger über die 180-Grad-Stellung zu überstrecken. Verbesserung der Ausschubgeschwin- digkeiten im Vertikalen, Verteilung der hydraulischen Kraft auf hochbelastete Komponenten bei gleichzeitiger Redu- zierung der Kräfte an aktuell weniger engagierten Komponenten, Schnell- gang- und Lastgang-Wahl je nach auto- nom festgestellter Kranaktivität, zusätz- liche Hubleistung für Fly-Jib, optimierte Verteilung des hydraulischen Drucks auf alle aktivierten Kranfunktionen.
· Erweiterte Darstellung der Kran- funktionen auf dem Bedienpaneel, Zwei-Wege-Kommunikation über das Kran-Bedienpaneel, elektronisch gere- gelte Verteilung der der Druckkreise, die lastabhängig gesteuert wird. Lastsensie- rung, Einschränkung der Funktionen bei nicht vollständig ausgefahrenen Stüt- zen, Sensierung der Stützen zur Kontrol- le der Transportstellung, automatisches
 204 trailer-journal
Königsklasse: Palfinger 10002 SH
 TRAILER
TIPP















































































   208   209   210   211   212