Page 23 - Trailer Journal 2018/2019
P. 23

    EIN BLICK AUF GEBRAUCHTE
Die Zahl der Anbieter war schon im- mer sehr groß. Die Hersteller kleinerer Stückzahlen bedienen sich aus den Angeboten der Karosserie-Komponen- tenhersteller. Das muss kein Nachteil sein. Die Stückzahlriesen montieren oft selbst entwickelte Curtainsider- Komponenten.
Zur Beurteilung der jeweiligen Kon- zepte lohnt sich ein Blick in die Ge- brauchtfahrzeug-Angebote. Hier kann sich ein billig erworbener Exot schnell als Nachteil bei der Betrachtung der Gesamtkosten des Besitzes (TCO, to- tal cost of ownership) herausstellen – oder aber als gesuchte Spezialität.
   Megacurtainsider von Wielton
einfach zu einem Standardtrailer um- gebaut werden (s. Schmitz Cargobull Varios). Die Hubanlagen sind entwe- der exzenterhebel-mechanisch, Einzel- Hydropumpen in den Ecksäulen oder pneumatisch-hydraulische Anlagen.
Wie bei anderen Baureihen auch, wer- den Curtainsider mit besonders leichten Fahrgestellen angeboten. Hierzu gibt es
Curtainsideraufbau von Walther
Informationen im Kapitel Fahrgestelle. An- dere Optimierungen sind die Herstellung der Aufbaukomponenten komplett aus Aluminium. Hier geht der Trend allerdings wieder in Richtung Stahl-Komponenten. Die Ursachen sind die Ersatzteilkosten und die oft größere Haltbarkeit sowie das inzwischen zunehmend konkurrenzfähige Gewicht der Stahlteile. FOLKHER BRAUN
  We Drive the Innovation
TRAILER
TIPP
                                                 Verdecksysteme: LKW   Verdecksysteme: Muldenkipper   Verdecksysteme: Bahn
Edscha Trailer Systems – der europäische Marktführer und Erfinder des Schiebeverdecks für LKW ist weltweit der Inbegriff für Technologieführerschaft im Bereich Schiebeverdecke.
  www.EdschaTS.com Das Original





















































































   21   22   23   24   25