Page 46 - Trailer Journal 2018/2019
P. 46

                          PLANENFAHRZEUGE
Planen | Verdecke
   Airpipe-Dachenteisungsanlage: Drei-Schlauch-System
Curtainsider-Verschluss von Demuth an einem Fliegl-Auflieger
→ Die Vollplane ist unabhängig von der Verschlusstechnik tech- nisch völlig veraltet, reparatur- anfällig und arbeitsunsicher.
der ersteren beträgt. Derartige Schäden sollten großflächig verklebt werden. Der Planenprofi schweißt anschließend noch eine Zoll-Litze um die Schneidkanten, um ein Abziehen des Flickens zu erschweren. Unprofessionelle bearbeitete Reparatur- stellen haben leider in der Praxis einen ho- hen Anteil.
VOLLPLANE
Die Vollplane wird auch als „Wurfplane“ bezeichnet. Um Zugriff auf die Ladung zu bekommen, werden die Seiten- und das Heckstück nach dem Lösen der Befestigun- gen mittels eines Einsteckbretts aus dem Planengestell auf das Planendach gewor- fen. Bei passender Windrichtung rollt sich die Planenseite ab. Eine Seitenplane gegen die Windrichtung nach oben zu werfen, er- fordert oft Hilfe einer zweiten Person, die ein an der Plane befestigtes Seil an der ge- genüberliegenden Seite befestigt.
Betrachtet man die Befestigungen der Vollplanen, so gibt es Versionen mit im Zickzack an Haken befestigten Expander- seilen (ohne Seele) senkrecht und waa- gerecht. Die nächste Version ist Zickzack senkrecht (um keine Leiter mitführen zu müssen) und die durch Ösen durchgesteck- ten Krampen. Bei den Krampen gibt es sinnvolle (rund), weniger sinnvolle (eckig) und multifunktionelle (L-förmig nach un- ten gebogen).
 Kässbohrer: Vollplane mit Portaltüren
• Knickfestigkeit(DIN53359),
• Schweißnahthaftung(EN2411).
Über Jahre hat sich herausgestellt, dass ein Gewicht von 650 Gramm je Quadrat- meter für die meisten Anwendungsfälle ausreichend ist. Bei Curtainsider-Seitenpla- nen beträgt es um die 900 Gramm. Die Pla- nen sind recht verschleißfest, zumindest die gespannten Planen. Die Vollplanen, die
eher locker über die Planengestelle gelegt sind, benötigen an den Rungen und über den Dachspriegeln Verstärkungen. Denn diese Planen scheuern und schlagen auf die Gestelle und tragen daher ihre Schich- ten selbst ab.
Unterschätzt werden in der Praxis Ris- se in den Planen. Hierbei verringert das Gewebe seine Reißfestigkeit zur Weiter- reißfestigkeit, die nur um die 10 Prozent
44 trailer-journal
         


















































































   44   45   46   47   48