Page 55 - Trailer Journal 2018/2019
P. 55

                 und ihrer Positionierung ist bereits der „Anfahrvorgang“ des Endlaufwagens eine größere oder kleinere Kraftanstrengung. Der aufstellbare Endbalken hat bei der Cur- tainsider-Dachplane nur die Funktion, das Verdeck in die hinterste Position zu führen, damit die Drehstangen-Zapfen der Türen in ihre Gegenlager im Balken finden.
Seine eigene Verriegelung wird in der Regel mit zwei federbelasteten Bolzen er- zielt, die mit einem Drahtzug miteinander verbunden sind. Diese Verriegelung ver- wendet man meistens auch vorne, wenn das Dach zum „Paket“ aufgeschoben ist.
Das Verriegeln der Endlaufbalken kann zu einem Problem werden, wenn die Konfektion der Dachplane zu knapp kal- kuliert wurde. Das merkt der Nutzer aber erst bei niedrigen Außentemperaturen. Megatrailer mit schweren Endlaufbalken wegen zusätzlicher Reihen Gegenhaltern zeigen zuweilen auch Probleme beim Auf- stellen und Zuziehen des Balkens. Hier müssen die Fahrzeughersteller mehr auf das Zusammenwirken der Komponenten achten. Ein Vergleichstest des KFZ-Anzei- ger im Jahr 2016 zeigte bei vier von sieben Testkandidaten Probleme bei der Handha- bung des Dachs.
AUSSTEIFUNGEN DER DACHPLANE
Nach Tests aufgrund des Anhang B in der EN 12642 (Fahrtest), stellte sich heraus, dass die Curtainsider-Aufbauten mit Schiebe- verdecken sich sehr stark zur Seite biegen, insbesondere bei Sattelanhängern. Als ers- te Maßnahmen wurden die Obergurte mit diagonalen Aluprofilen ausgesteift. Diese Profile mussten für eine Kranbeladung ausgebaut werden. Sie erforderten also eine Anstellleiter, die beim Curtainsider nicht gerade üblich ist.
Eine zweite Version war die Diago- nalaussteifung am Verdeckgestell. Diese musste anfangs abwechselnd mit je ei- ner Zugstange links und rechts gezogen werden. Die nächste Version war die mit Gurten statt Drähten. Beiden gemeinsam ist der Umstand, dass beim Aufschub zur vorderen Verriegelung Gurte und Drähte nach unten fallen. Alle diese Konzepte sind Kompromisse: sie dürfen nicht zu stark ge- spannt werden, damit die Endlaufwagen noch schließen. Das Herunterfallen stört beim Be- und Entladen unter der Kran- bahn. Eine wirklich effektive Lösung für
Schiebeverdeck „Slimliner“ von Sesam
Drahtseile besitzt Libner, und zwar werden die Drähte über Umlenkrollen an der Stirn- wand vor der Stirnwand abgewickelt. Nach dem Schließen des Dachs verspannen zwei Exzenterverschlüsse vorn die Drähte. Diese sehr effektive Technik, die das Schiebedach für den Fahrbetrieb wirklich verspannt, konnte sich in der Praxis nur gelegentlich durchsetzen. Weitere Optimierungen wa- ren das Unterstützen der Drähte mittels quer verspannter Expanderseile oder das Einschweißen in Planenschlaufen. Die ein- zige Alternative sind mit diagonal einge- webten Aramid-Zwirnen oder Stahlfäden verstärkte Planen, welche die Funktion des Aussteifens übernehmen. Diese Webtech- nik ist allerdings patentiert.
ROLLPLANEN
Für offene Kästen wie Kippmulden oder Schubboden wird in der Regel eine Rollpla- ne verwendet. Diese wird an einer Längs- seite fixiert und mittels eines Rechteck- oder Rundrohrs auf die gegenüberliegende
Sesam-Verdeck auf einem Fliegl-Sattelauflieger
Seite abgewickelt. Bei längeren Aufbauten braucht man unterstützende Querspriegel, die beim Laden (von Schüttgut) auch mal stören können. Deswegen wird ihre Anbau- position in der Regel an den Seitenwänden markiert. Die abgewickelte Rollplane gibt dann einige Zurrgurte frei, mit denen die Plane mittels Spannmitteln an der gegen- überliegenden Seite festgelegt wird.
Diese Einfach-Technik erfordert eine Arbeitsbühne an der Stirnwand des Fahr- zeugs, dazu kommen Spannmittel für die Gurte auf der gegenüberliegenden Seite
            AIRpipe GmbH
A-4702 Wallern ▪ Bergernstr. 1 Tel. +43 (0)7249-43 350
Fax +43 (0)7249-43 592
E-Mail: office@airpipe.at Internet: www.airpipe.at
  Das AIRpipe 3-Schlauch – System sorgt für eis- und wasserfreie Lkw Dächer.
  REVOplan – elektr. Seitenrollverdeck
    trailer-journal 51
 














































































   53   54   55   56   57