Page 79 - Trailer Journal 2018/2019
P. 79

                                   Getränkeverteiler light: Ewers
Etwa 94.000.000.000 Liter Bier- getränke und 14.747.000.000 Liter alkoholfreie Getränke wur- den 2016 in Fässer und Flaschen gefüllt. Im Prinzip ist seit Jahren jedes in Europa hergestellte Getränk über- all verfügbar. Allerdings steigen mit der Verbreitung auch die Transportkosten. Die Getränkelogistik ist kein einfaches Ge- schäft.
Auf der einen Seite hat man die Stre- ckenlieferung von der Quelle zum Groß- handel. Hier braucht man vor allem Nutzlastriesen. Vom Großhändler zum Groß- oder Kleinabnehmer gibt es Auf- baumodelle, die sowohl für die Strecke als auch für die Verteilung geeignet sind. Und es gibt den Getränkeaufbau für die Fein- verteilung, bei dem noch Tonnagen von Hand bewegt werden.
GEBINDEMARKETING
Mit der politischen Unterdrückung der Getränkedose tritt die PET-Flasche in den Vordergrund. Hier stellt sich das Problem, dass die leere Kiste kaum noch etwas wiegt und man im Grunde für den Leer- gut-Transport Volumenfahrzeuge nutzen müsste.
Als nächste Herausforderung entwi- ckelte sich das sogenannte Gebindemar- keting. Jeder will möglichst nur „seine“ Flasche und „seinen“ Kasten verwenden. Dadurch stieg allein die Zahl der verwen- deten Kastenmodelle in zwanzig Jahren von 38 auf 400. Nicht einmal die Bier- kastenhöhe ließ sich standardisieren, der Pfandbeitrag je Flaschensorte nicht, und die Flaschenformen samt Markenprägung haben den Sortieraufwand drastisch er- höht. Damit steigt gleichzeitig der Auf-
Getränke-LKW mit E-Motor, EFA-S und Orten
wand im Voll- und Leerguttransport und nicht selten auch der konstruktive Auf- wand, um für alle diese Gebindestapel die erforderliche Ladungssicherung zu ge- währleisten.
Nicht zu vergessen: Auch die klassi- sche Brunnenpalette mit den Maßen 1.100 x 1.170 mm ist längst nicht ausgestorben.
STRECKENGESCHÄFT
Alle Standard-Curtainsider-Hersteller in Europa bieten „bottle“-, „drink“- und ähnliche Ausrüstungen gemäß der VDI Richtlinie 2700 Blatt 12 an. Hierzu gehört die übliche EN 12642 XL-Aufbauprüfung, Palettenstoßkanten und Distanzlatten für Brunnenpaletten. Das kann im Grunde jeder. Die spannende Frage ist nur, ob der Sattelzug 27 t Nutzlast hat, um 34 Palet- ten mit je 800 kg Ladungsgewicht zu be- fördern.
Bei den Kunststoff-Flaschen gelten andere Kriterien, weshalb zum Vorschlep- pen Stufen-Chassis und Megatrailer ge- fragt sind. Die Stufen-Chassis (respektlos auch „Hängebauchschwein“) genannt, besitzen ein übliches Standard-Achsag- gregat mit großen 385/65 R 22.5-Berei- fung, und das Chassis wird zweimal (vor dem Aggregat) oder auch dreimal (auch hinter dem Aggregat) gekröpft, um Volu- men zu gewinnen. Häufig besitzen diese
      Ihr Spezialist für Getränkeaufbauten
KettLiner
Überdach-Schwenkwandaufbau mit robustem Präzisions-Kettenzug
SafeServer
Alu-Schiebepaneelenaufbau
mit Schnellspann-Hebelverschluss
CityLifter
Stadtverteileraufbau
mit 1⁄2 Plane & 1⁄2 Schwenkwand
    ORTEN Fahrzeugbau GmbH
Gewerbegebiet Wehlen 3 • D-54470 Bernkastel-Kues
Tel.: +49 (0) 6531 - 503-0 • www.orten.com • info@orten.com
trailer-journal 75
 









































































   77   78   79   80   81