Page 102 - Baak GK 2022
P. 102

  Baak Sohlentechnologie Verschiedene Anforderungen, unterschiedliche Materialien Laufsohlen-Materialien Nitrilgummi Die aus Nitrilgummi hergestellten Laufsohlen besitzen eine hohe Beständigkeit gegenüber Ölen, Kraftstoffen, vielen Säuren und Fäkalien. Sie sind sehr rutsch- hemmend, robust, langlebig und haben einen geringen Abrieb. Zusätzlich können sie bis zu 300°C hitzebeständig sein. Nitrilgummi-Laufsohlen sind etwas schwerer als PU-Laufsohlen, weshalb Baak sie meist mit besonders leichtem Zwischensoh- lenmaterial kombiniert. Grobstollige Nitril-Laufsohlen eignen sich besonders bei Einsatzgebieten mit scharfkantigen Metallspänen und Glassplittern auf dem Boden. PU: Polyurethan Laufsohlen aus Polyurethan sind, ähnlich wie Nitrilgummi-Laufsohlen, beständig gegen Öle, Kraftstoffe und bedingt gegen Chemikalien. Sie sind leichter als Gummi und besitzen gute Dämpfungseigenschaften. Die Temperaturbeständigkeit liegt bei 120°C. Die Kälteflexibilität bei -30°C. TPU: Thermoplastisches Polyurethan Thermoplastisches Polyurethan ist ein spezielles PU. Es besitzt die gleichen positiven Eigenschaften, jedoch weitere Vorteile, wie geringerer Abrieb, höheres Dauerbiegeverhalten und bessere Rutschhemmung. Laufsohlen-Gestaltung Laufsohlen mit dem BAAK® go&relax System ermöglichen den Füßen ein natürli- ches Abknicken im Bereich der Zehengrundgelenke. Die im Ballenbereich der Laufs- ohle speziell integrierte BAAK® Flexzone gewährleistet dies in Kombination mit der BAAK® Flexkappe und dem H-Kopplungselement. Laufsohlen mit BAAK® Flexzone aus den Serien Baak Unity, Baak Streett, Baak Ultralight natürliche Abknicklinie Die BAAK® Flexzone ermöglicht ein natürliches Abknicken                           BAAK Know-How  102 


































































































   100   101   102   103   104