Page 36 - Made-in Kreis Viersen
P. 36

                                                                                                                > Partner der Industrie
KREIS VIERSEN
   EGN – Experten, wenn es
um Logistik und Behandlung von Abfällen geht
EGN – Entsorgung ist unser Ding
Die EGN Entsorgungsgesellschaft Niederrhein mbH ist ein Full-Service- Anbieter der Entsorgungswirtschaft. Die Abfall- und Recyclingaktivi- täten erstrecken sich im Schwerpunkt auf die Kreise Viersen, Neuss, Aachen, Heinsberg und Düren sowie auf die Städte Krefeld, Mönchen- gladbach, Düsseldorf und Köln.
Aus Grefrath aufs Feld
Die Carl Postertz GmbH ist ein John Deere-Vertriebspartner in Grefrath und verkauft neue und gebrauchte Landma- schinen wie Traktoren, Mähdrescher und Ballenpressen. Auch Ersatzteile für John Deere-Maschinen sind bei Carl Postertz erhältlich. Diese werden mit einem spezi- ellen Kurierdienst per Bahn oder Flugzeug geliefert – und zwar wenn nötig auch di- rekt aufs Feld.
  Warum die Kategorie „Textil“ fehlt
Noch bis zum Jahr 1949 sorgte die Textilindustrie für die Hälfte der Gewerbesteuereinnahmen des Kreises Viersen. 1960 waren es schon nur noch elf Prozent.
Die Ursache für diesen erhebli- chen Rückgang waren versteckt subventionierte Importe aus Itali- en und Osteuropa und später die große Konkurrenz aus asiatischen Billiglohn-Ländern. Ab dem Jahr 1963 verschwand noch einmal die Hälfte der Textil-Betriebe. In den 80ern gaben schließlich die letzten Unternehmen auf, da nun selbst die günstigen Preise aus Taiwan, Hongkong oder Südkorea von Ländern wie China und Viet- nam gedrückt wurden, die noch billiger produzierten.
 Abgewandert: die Textilindustrie
 > Textil und Bekleidung
Mit 770 Mitarbeitern werden alle kom- munalen Abfalldienstleistungen sowie Serviceleistungen für viele tausend Kun- den aus Industrie, Handel und Gewerbe geboten. Neben Abfallsammlung, Trans- port, Aufbereitung und Verwertung von Restabfällen, Bioabfällen, Sperrmüll, Pa- pier, Glas, Kunststoffen, Elektroaltgeräten und Sonderabfällen führt die EGN Verpa- ckungen aus den Dualen Systemen dem Recyclingkreislauf zu.
Aus Hausmüll, Sperrmüll und produkti- onsspezifischen Gewerbeabfällen produ- ziert die EGN Sekundärbrennstoffe, die ihren Einsatz in der Kalk- und Zementin- dustrie sowie in Kraftwerken finden. Für Einzelhandel, Großhandel, Industrie- und Gewerbebetriebe entwickelt die Entsor- gungsgesellschaft weit reichende und umfassende Entsorgungskonzepte für jede Branche. Im Bereich der gefährlichen Ab- fälle schließt das Dienstleistungspaket alle notwendigen Teilschritte ein. Abge- stimmt auf die chemisch-physikalischen Eigenschaften, Gefahrenpotenziale und Aggregatzustände der Sonderabfälle wer- den unterschiedliche Transport- und Be- hältersysteme für die Entsorgung von flüssigen bis festen Sonderabfällen zur Verfügung gestellt.
36
Von der abfallspezifischen Erfassung über die Logistik bis hin zur ordnungs- gemäßen Verwertung und Beseitigung der verschiedenen Abfallarten in eigenen Verwertungs- und Beseitigungsanlagen bietet die EGN alles aus einer Hand. Dazu gehören selbstverständlich auch die Re- gelung der behördlichen Angelegenheiten und die strenge Einhaltung bzw. Überwa- chung aller gesetzlichen Vorschriften und Umweltschutzauflagen. Mit dem Veran- staltungsservice komplettiert die EGN ihre Dienstleistungspalette. Mobile Sanitärein- richtungen, Dusch-, Kassen-, Lagercontai- ner, Tribünen und ein flexibler Duschtruck ermöglichen die technische Betreuung von Veranstaltungen aus allen Bereichen.
EGN Entsorgungsgesellschaft Niederrhein mbH
Greefsallee 1-5, 41747 Viersen Tel.: 02162 3760
Kundenservice 0180 3020030 info@egn-mbh.de www.entsorgung-niederrhein.de
 Nur noch 730 Menschen sind in der Textil- und Bekleidungsindustrie der „Stadt wie Samt und Seide“ tätig – weniger als 1 Prozent der Beschäftigten. In ihrer Blütezeit hatte die Textilwirtschaft Krefeld reich gemacht: Im Jahr 1884 liefen in Krefeld rund 30.000 Webstühle in 270 Fabriken. Heute sind in Krefeld überwiegend die Geschäftsbereiche Kreation, Marketing und Vertrieb angesiedelt, während die Produktion meist nach Fernost verlagert ist. So gesehen stammen nach wir vor mehr als zwei Drittel der deutschen Krawatten aus Krefeld.














































































   34   35   36   37   38