Page 104 - Trailer-Journal 2020/2021
P. 104

                  104 trailer-journal
SCHWERTRANSPORT | BAU
Tieflader
  ↓HERSTELLER · PROGRAMME
DEUTSCHLAND
BLOMENRÖHR (DE-Geseke). Tandemachs-Tieflader von 2,1 bis 3,85 t Gesamtgewicht. Mittlere Klasse 4,5–11,9 t, meist federbelastete Rampen. Beide Baureihen sind „Durchfahrtieflader“. Überfahr- Tieflader von 5 bis 25 t Gesamtgewicht, Tandem- und Tridem-Aggregate, Parabel- oder Luftfederung. Zahlreiche kundenspezifische Sonderausstattungen. Oberhalb 10 t Gesamtgewicht alle Modelle mit Haldex EBS und Haldex Safe Parking.
www.blomenroehr.com
DOLL (DE-Oppenau). Vier Baureihen: Plattform-Sat- telanhänger, Semitieflader, Tiefbett-Sattelanhänger, Nachläufer-Kombinationen. Beide Tiefladerprogram- me alternativ mit Achsschenkel-Achsen oder Doll- Panther-Einzelradaufhängung. Semitieflader bis zu
5 Achsen, bis 85 t Gesamtgewicht, bis zu dreifach teleskopierbar. Tieflader bis zu 4 Achsen und ein oder zwei Teleskopen bis 73 t Gesamtgewicht. Op- tion: Einachs-Dolly. Nachläufer-Kombinationen mit 3 bis 5 Achsen. Maximal 85 t Nutzlast, Transportgut bis 80 m Länge. Variable Lenkradien für verschiede- ne Schemelabstände. www.doll.eu
ES-GE (DE-Essen). Eigenkonstruktionen, z. B. Vierach- ser-Semitieflader mit zwei Nachlauflenkachsen, Rad- mulden und teleskopierbarem Curtainsideraufbau. Megatrailer mit Teleskop (patentiert) und Dreh- schemel-Lenkung bis zu 4 Achsen. Fahrzeughandel und Vermietung. www.es-ge.de
FLIEGL (DE-Triptis). Zwei- bis Fünfachsachs-Tiefla- der-Anhänger mit unterschiedlichen Rampen-, Bo- den- und Achsanordnung-Konzepten, Einachs- und Tandem-Durchfahr-Tieflader. Ein- bis dreiachsige Satteltieflader, verschiedene Rampenkonzepte je nach Ladegut, Telesattel, drei- oder vierachsig, mit Radmulden und erweiterbares Planensystem. Viele Sonderkonstruktionen, u.a. abfahrbare Drehschemel zur Aufnahme von Mähdreschern oder Schreitbag- gern. www.fliegl.com
GOLDHOFER (DE-Memmingen). Erfinder des Semi- trailers mit Bereifung von Metzeler-Memmingen. Dadurch erstmals vom Heck aufladbare Maschinen ohne Trennung des Heckfahrwerks (1952). Heute Komplettanbieter von drei- bis fünfachsigen Dreh- schemelanhängern, Semi-Sattelauflieger von drei bis achtachsigen Konfigurationen, Tieflader mit bis zu fünf Achsen und Ein- bis Dreiachs-Dolly. Schwerlast- modul THP mit zwei bis vier Achslinien, auch mit Zusatzantrieb („addrive“), Schwerlastmodule mit unterschiedlichen Antriebskonzepten mit eigenen Power-packs. THP-Module bis 15.000 t Nutzlast als Plateau oder auch als Außenträgerbrücke.
www.goldhofer.com
H&W (DE-Vreden). Tieflader auf Mega-Niveau, Opti- on Teleskop und Heck-Verlängerung, verschiedenste Bodenausrüstungen mit Rungentaschen-Batterien, elektrohydraulisch absenkbare Rampen.
www.hundw-nutzfahrzeugtechnik.de
HRD (DE-Emlichheim). Tieflader mit abfahrbarem Hals, Semitieflader in unterschiedlichsten Achs- konfigurationen, Radmulden, Rampen, Rungen- batterien, ein oder zwei Teleskope. Zahlreiche kundenspezifische Ausrüstungen wie Bordwände, Klapprungen, Stützrahmen. Entsprechende Ausstat- tungen bei Drehschemel- und Zentralachs-Tiefla- dern. Spezialist für Tiefladerkonzepte für skandina- vische Länder. www.hrd-online.de
HUMBAUR (DE-Gersthofen). Drehschemel- Tieflader-Anhänger in Drei-, Vier- und Fünfachs- Ausführung. Gestreckte oder gekröpfte Ausfüh- rung. Ein- und zweiteilige Rampen, Option 20 ft. Containerverriegelungen, Steckrungenbatterien, Außenrahmen-Zurringe, verschiedene Achskonfi- gurationen (u.a. für Radmulden), abgeschrägtes Heck, Option Feuerverzinkung des Fahrgestells. Dreiachsige Satteltieflader HTS bis 48 t Gesamtge- wicht. www.humbaur.de
KÄSSBOHRER (DE-Altstätten/D-Goch). Semitieflader bis zu zehn Achslinien, bis zu vier starre Achsen, Nachlauflenkung, hydraulische Lenkung, Teleskope. Tieflader mit Luftfeder-Fahrwerk oder hydrauli- schem Achsausgleich, Teleskop bis 5,5 m Auszug, absetzbarer Schwanenhals. Spezielle Ausstattungen wie Auffahrrampen am Heck, zur Überbrückung des Achsaggregats zum Tiefbett und zum Schwanenhals.
www.kaessbohrer.com
KÖGEL (DE-Burtenbach). Entsprechend dem Pro- gramm von Humbaur. Unterschied ist die Oberflä- chentechnik mit KTL und Nanokeramik.
www.koegel.com
LANGENDORF (DE-Waltrop). Satteltieflader als Semi oder Tiefbett, 2- bis 4-achsige Fahrgestelle, Festlän- ge oder Teleskop, mit Starrachsen, Nachlauflenkung oder hydraulischer Lenkung, fester oder abfahrbarer Schwanenhals, Bodenbeläge aus Weichholz, Hart- holz, Gummi-Metall oder Gitterrosten, Podest mit Bordwänden. SZM-Hydraulik oder E-Pumpen-Aggre- gat, verschiedene Varianten von mechanischen oder hydraulischen Auffahrrampen. Seit 2017 Mitglied der Wielton-Gruppe www.langendorf.de
MEUSBURGER (DE-Eging a.S.). Erste Adresse für komplizierteste Versionen von Tieflader-Fahrzeugen. Auch mit passenden komplizierten Längs- und Quer-Planenabdeckungen. Fahrwerke von starr
bis hydraulisch gelenkt mit Achsschenkel- oder Pendelachsfahrwerken. Neben Sattelanhängern mit unterschiedlichsten Achsanordnungen von starr, hydraulisch achsschenkelgelenkt auch Pendelachs- Ausführungen. www.meusburger.ch
MÜLLER-MITTELTAL (DE-Baiersbronn). Zentralachs- Tieflader ein- bis dreiachsig, zwei- bis fünfachsige Drehschemel-Tiefladeanhänger, ein- bis vierachsige Semitief- und Tieflader-Sattelanhänger. Hydrauli- sche Zweikreis-Hydrolenkungen, diverse Bettkonst- ruktionen und Radstandsvarianten.
www.mueller-mitteltal.de
SCHEUERLE (DE-Pfedelbach). Zweiachs-Tieflader, abfahrbarer Schwanenhals, 36,9 t Nutzlast, Nach- lauf- oder hydraulische Zwangslenkung, Option Einzelradaufhängung mittels senkrecht stehendem Hydraulikzylinder. Zylindermantel fungiert als Fahrwerk. Superflex Pendelachsfahrwerke, 5 bis 7
Achslinien oder 2+5, 2+6, 3+6 und 3+7. Baureihe Euro- Compact, Pendelachssysteme in gewichtsoptimierter Version mit bis zu 10 Achslinien. Pendelachsmodule differenziert in sieben Baureihen in Breiten von 2,55 bis 2,74 m, Achslinienlast bis 20 t. Neu. Tiefbett-Fahrzeuge EuroCompact FL02 (0+2, Nutzlast bis ca. 29 t) und Eu- roCompact FL03 (0+3, Nutzlast bis ca. 43 t), Fahrzeuge zum Transport von Rotorblättern für Windanlagen.
www.scheuerle.de, www.nicolas.fr www.kamag.com, www.tii-group.com
ZANDT CARGO (DE-Tirschenreuth). Tandemachs- Tieflader (auch mit Bordwänden) von 11 bis 18 t Gesamtgewicht, auch Versionen mit Auffahrram- pen. Drehschemel-Tieflader drei- und vierachsig, Optionen Auffahrrampen, Radmulden, Steckrungen, Hartgummi-Auffahrunterstützung.
www.zandt-cargo.de
EUROPA
ANDOVER (GB-Andover). Zwei- bis fünfachsige Semitieflader, 26 bis 74 t Nutzlast, zwei- oder dreiachsig, mit vorn anhebbarer Ladefläche für Maschinen mit kleinen Böschungswinkeln. Tieflader mit abfahrbarem Schwanenhals, auch vom Heck her überfahrbar, bis 150 t Nutzlast. Tieflader für
den Transport von Staplern, zwei- oder dreiachsige Stufensattel. Dazu Modelle mit Einzelrad-Schwingen für niedrigste Bodenhöhe. Zwei- und dreiachsige Zentralachsanhänger. www.andovertrailers.co.uk
BAF TRAILER (TR-Konya). Semitieflader in schwerer Baureihe und Achslasten von 12 bis 16 Tonnen. 2-, 3- und 4-Achser. 5-, 6-, 7- und 8-Achser in Breiten bis 3,3 m bis 100 t Nutzlast. Auch Modelle mit abfahrbarem Schwanenhals. www.baftrailer.com
BERTOJA (IT-Pordenone). Semitieflader bis zu zehn Achsen, Teleskope, Tieflader mit trennbarem Hoch- bett. Drehschemel-Tiefladeranhänger dreiachsig, 1+3 und 2+2 Achskonfiguration. www.bertoja.it
BROSHUIS (NL-Kampen). Tieflader 1- bis 5-achsig sowie 1+3, 1+4, 1+5, 2+4, 2+5, 3+5. Hydraulische Achsschenkellenkung, Doppelquerlenker-Einzelrad- aufhängung mit Hydroausgleich oder Luftfederung, Pendelachs-Achslinien. Semitieflader ab dreiachsig, mit Nachlauflenkung, diverse Radstände, Radmul- den, Rampen. Telesattel mit hydraulischer Lenkung, bis zu fünfachsige Ausführungen. Windflügel-Trans- porter mit Vierfach-Teleskop. Spezielle Modelle für Boot-, Baumaschinen-, Stapler- und Straßenbahn- Transport. www.broshuis.com
CEYLAN TREYLERS (TR-Ankara). Schwerlast-Semitief- lader mit bis zu fünf Achsen, meist Überbreite bis 3,3 m, häufig abgekröpfte Hecks und hydraulische Auffahrrampen, Ladebettverbreiterungen. Zweiachs- Pendelachs-Fahrwerke mit acht Rädern je Achslinie.
www.ceylantreyler.com
COMETTO (IT-Borgo San Dolmazzo). Innerhalb der Fay- monville-Gruppe zuständig für Selbstfahrer-Module und schwere Pendelachs-Kombinationen bis 5.000 t Nutzlast (Baureihe MGSL). Achslinien bis 45 t Nutzlast, Module von 2 bis 6 Achsen, diverse Bagger-, Kessel-, Plattform- Betten aus dem Faymonville-Arsenal. Kompatibel mit den Faymonville-Baureihen Modulmax und Combimax.
www.comettoind.com, www.faymonville.com
  

























































   102   103   104   105   106