Page 106 - Trailer-Journal 2020/2021
P. 106

                  BEINEN
Wechselbrücken lassen sich als Ladungsträger von LKW und Anhänger trennen. Das ist für viele Logistikaufgaben von Vorteil: Im Kombinierten Verkehr, bei Begegnungsverkehren, bei langen Ladezeiten oder bei der Nutzung als mobiles Lager.
Die DIN EN-Wechseltechnik ist in zwei Normen beschrieben: DIN EN 283 legt die Prüfpro- zeduren fest, 284 Maße und technische Regeln für die Konstruktion des Unterbaus. Die Gründer dieser Technik, vor allem der Vorsitzende des technischen Ausschusses beim BDF, der Spediteur Karl Krage, bei Büssing aus- gebildeter Werkzeugmacher, haben wich- tige Grundlagen geschaffen.
BASISDATEN
Die erste Anlandung von ISO-Containern 1966 in Rotterdam veranlasste Fuhrunter- nehmer in Europa, darüber nachzudenken,
ein eigenes Behältersystem zu entwickeln. Denn die ISO-668 Box waren wegen ih- rer zu europäischen Palettenmaßen nicht kompatiblen Behälter-Innenmaße für den innereuropäischen Güterverkehr ungeeig- net.
Übernommen wurde aber das Grund- maß der Verriegelungen des 20 Fuß ISO- Containers: 5.853 mm in der Länge und 2.259 mm in der Breite. Der Unterschied der EN 284 Wechselaufbauten zum 20 Fuß ISO-Container besteht in ihren Aufbaulän- gen. Die Bezeichnungen C715, C745 und C782 geben ihre Länge in Zentimetern an. Daraus folgt ein seitlicher Überstand über die Eckbeschläge von 648,5 mm, 798,5
mm und 983,5 mm je Seite. Umgerechnet in Europaletten-Stellplätze kann ein C715 Wechselaufbau 17 Paletten laden mit 25 cm Stautoleranz, der C745 18 Paletten mit 25 cm Stautoleranz und C782 19 Stück mit 22 cm. Abziehen muss man die Stärken von Stirnwand und Heckbordwandtüren von zusammen mindestens 60 mm.
Wichtig für die Beladung ist der Stau- plan. Der C715 muss mindestens zwei Palet- ten quer laden, der C745 kann alle 18 „lang“ laden. Er ist das einzige Modell, das sich für eine automatisierte Beladung oder die Verwendung von Drei-Paletten-Hubwagen eignet. C782 lädt vier Paletten quer. Dar- aus ergeben sich in der Praxis oft Probleme beim Be- und Entladen vom Heck her.
Die Wechselaufbauten der C715 be- sitzen Stützen im Abstand von 4.354 mm. Die beiden anderen Modelle werden mit der Stützbein-Anordnung „A2“ mit 5.523
KOMBINIERTER VERKEHR
Wechselsysteme
  BOX MIT
  Drehschemel-Chassis von Schwarzmüller
106 trailer-journal
 



















































































   104   105   106   107   108