Page 138 - Trailer-Journal 2020/2021
P. 138

                  Kippsilo von Kässbohrer
Domdeckel oft pneumatisch bediente Schiebedeckel besitzt. Dadurch entfällt die Anwesenheit eines Bedieners oben auf den Kesseln während der Beladung.
KIPPSILO
Neben der Luftbeschaffung muss der LKW oder Sattelschlepper zusätzlich mit einer Hydraulikanlage ausgerüstet sein. Heutige Motoren besitzen die Steuerräder auf der Seite der Schwungscheibe, so dass zwei Nebenantriebe einfacher einzubauen sind. Das Kippsilo wird in Europa mit Volumina von 40 bis 90 m3 hergestellt. Bei den kur-
→ Wichtigste Voraussetzung für den Transport mit Drucksilos ist die Produktkunde: ist es tem- peraturempfindlich, verklumpt oder verdichtet es sich?
zen Ausführungen verzichtet man oft auf Stützwinden am Heck. Für die längeren Ausführungen wurden früher hydrauli- sche Stützen verwendet, um das Chassis vor dem Kippen aus den Federn zu heben
und es zu nivellieren. Mit der Hub-Senk- Vorrichtung der Luftfederung und einfa- chen Stützwinden erzielt man heute den gleichen Effekt deutlich kostengünstiger.
Den Kessel des Kippsilos baut man viel einfacher als ein Eutersilo, da er bis auf den Boden vorne mit der Lagerung des Kippstempels und dem Auslauf am Heck praktisch ein Rundrohr darstellt. Eine Ausnahme bildet nur das Volu- mensilo, das einen mehr ovalen Quer- schnitt besitzt. In der Anfangszeit dieser Modelle meinte man noch, die flachen Seitenwände mit Zugankern gegensei-
BRANCHENLÖSUNGEN
Silofahrzeuge
  138 trailer-journal
 























































































   136   137   138   139   140