Page 172 - Trailer-Journal 2020/2021
P. 172

                  KOMPONENTEN
Böden
   Okuslide (links): Testmodell mit Beschichtung vs. Aluwanne
ist eine Beschichtung mit Phenolharz-Fil- men. Die Unterseite besitzt einen glatten Film, die Oberseite wird geraut, um eine gewisse Rutschhemmung zu erzielen. Mit der Einsatzzeit und -art nimmt der Gleit- Reibbeiwert der Sperrholzplatte mehr oder weniger schnell ab. Die Prüfung dieser Ver- änderung ist allerdings recht kompliziert. Hierzu gibt die VDI-Richtlinie 2700 Blatt 14 detaillierte Auskünfte.
Die Versiegelung der Plywood-Boden- platten muss ringsum erfolgen, das heißt auch auf den – gesägten – Schmalseiten. Die Phenolharzschicht kann in verschiede- nen Stärken aufgetragen werden, gemes- sen in Gramm pro Quadratmeter. Diese Eigenschaft des Bodens findet man jedoch in den technischen Beschreibungen der Fahrzeuge nirgends – man nennt nur die Bodenstärke.
VERSCHRAUBUNG/VERKLEBUNG
Für Plywood-Bodenplatten gibt es detail- lierte Regeln, nach denen sie mit dem Fahr- gestell verschraubt werden müssen. Das gilt für die Abstände der Verschraubungen zu den Außenrahmen, zu Querträgern und zu in der Länge durchgesteckten Chassis- Längsträgern. Vereinzelt werden Schloss- schrauben (DIN 603) zur Befestigung der Böden verwendet. Dieses Verfahren ist zeitaufwendig wegen des Vorbohrens durch Holz und Metall. Dafür erhält man eine größere Flächenpressung infolge des bis 24 mm breiten Schraubkopfes. Die Um- gebung des Schraubenkopfs muss mit ei- ner Farb-Schutzschicht geschützt werden.
Meistens erfolgt die Verschraubung der Plywoodplatten heute mittels Gewin- de-Furchschrauben. Damit entfällt das Bohren durch Metall-Rahmenteile. Wegen der hohen Drehmomente verwendet man durchweg Schrauben mit Torx-Köpfen. Ein Problem hierbei ist die Drehmoment-Be- grenzung: Wird der Schraubenkopf zu tief in die Plywood-Platte gezogen, ist die Phe- nolharzschicht an dieser Stelle geschädigt. Die Feuchtigkeit dringt dann exakt an der Stelle ein, wo Schraubenkopf und Gewinde die Platte auf dem Chassis halten sollen. Üblicherweise müssten diese Stellen mit Lack nachversiegelt werden. Das wird von einigen Herstellern auch so gehandhabt. Andere verwenden spezielle Schraub- Automaten, die den Schraubenkopf exakt plan zur Harzschicht setzen.
  Raupenblech-Aluboden, Walther Fahrzeugbau
172 trailer-journal
 
























































































   170   171   172   173   174