Page 210 - Trailer-Journal 2020/2021
P. 210

                              KOMPONENTEN | AGGREGATE
Licht · Elektrik
ES WERDE ZUVERLÄSSIG
LICHT D
verschiedene Ursachen.
  Über Jahrzehnte war die Beleuchtung an Anhängerfahrzeugen der Hauptgrund für Beanstandungen bei Hauptuntersuchungen und Sicherheitsprüfungen. Das hatte
       Eco LED II mit wechselbarer Lichtscheibe
er TÜV-Report Nutzfahrzeu- ge 2019 stellt fest, dass Män- gel an der Beleuchtung Jahr für Jahr die Mängelliste mit deutlichem Abstand anführt.
Bei Anhängern über 10 t Gesamtgewicht weisen 19,1 Prozent der Fahrzeuge bereits im Alter von fünf Jahren „erhebliche Män- gel“ auf. Zwei Drittel davon gehen auf das Konto der Lichtanlage (Beleuchtung hin- ten: 9,9 Prozent, Rückstrahler: 1,5 Prozent, Blinker/Warnblinker: 1,3 Prozent).
Die Gründe für diese auffälligen Schä- den sind vielfältig. Zunächst waren die alten siebenpoligen Stecker nach ISO 1185 und 3731 so konzipiert, dass man die Kabel von der Rückseite her einzeln in Buchsen steckte und verschraubte. Die Gummitülle für den Kabelbaum war weder wasserdicht noch besonders haltbar. Zudem hatte die Steckverbindung eine Haltenase, aber die Kupplung war nicht wasserdicht. Der ers- te Blick des Prüfers galt daher etwaigen Grünspan-Ansammlungen an den Steck- kontakten.
ALTE PROBLEME
Die nächste Frage war, wie sorgfältig der 2x7 Drähte-Kabelstrang im Chassis bis zu den Heckleuchten verlegt wurde. In 25 Jah- ren Trailer-Test des KFZ-Anzeiger mit um die 500 Berichten über Anhängerkonst- ruktionen waren die Verlegung der Brems- und der Elektroleitungen häufig Anlass zu Einsprüchen. Und ein Satz Kabelbinder ge- hörte immer zur Testausrüstung.
Ein weiterer Kritikpunkt waren die Ver- teilerdosen. Entweder waren die Dichtun- gen zu schwach oder – beim Curtainsider – war die Verschraubung nur noch per
 Hybrid-Rückleuchten
an einem Wielton-Chassis
210 trailer-journal
 


















































































   208   209   210   211   212