Page 212 - Trailer-Journal 2020/2021
P. 212

                                        KOMPONENTEN | AGGREGATE
Licht · Elektrik
   ↓HERSTELLER · PROGRAMME
Die Programme der Hersteller sind bezüglich der Einzelkomponenten recht ähnlich. Details sind in den Katalogen der jeweiligen Internetseiten zu finden. Weltweit betrachtet, ist das Thema Glüh- birne Stand der Technik von gestern. In Europa gibt es noch Verfechter der alten Beleuchtungen, auch von „Hybrid“-Mischbatterien. Unter dem Gesichtspunkt der „total cost of ownership“ sind sie auf der Verliererseite.
AK TECK (DE-Kirchheim Teck). www.ak-teck.de
ASPÖCK (AT-Peuerbach). www.aspoeck.com
DASTERI (GR-Alexandroupolis). www.dasteri.gr
ELKATEC (DE-Werne). www.elkatec.de
ERMAX (DK-Rødovre). www.ermax.dk
GROTE INDUSTRIES (US-Madison IN/ DE-Niederwinkling). www.grote.com
HELLA (DE-Lippstadt). www.hella.com
JOKON (DE-Bonn). www.jokon.de
KOMPLED (DE-Blaustein). www.kompled.de
LED AUTOLAMPS (GB-Minworth). www.ledautolamps-uk.com
LUCIDITY (TW-Tainan). www.lucidity.com.tw
OPTRONICS (US-East Muskogee OK). www.optronicsinc.com
PETERSON (US-Grandview MO). www.pmlights.com
PHILLIPS INDUSTRIES (US-Santa Fe Springs CA). www.phillipsind.com
PROPLAST (DE-Rosbach). www.proplast-online.de
RADEX (IT-Livorno Ferraris). www.radex.it
ROCKFIT (IE-Shannon). www.rockfitirl.com
TRUCK-LITE (GB-Harlow). www.truck-lite.eu.com
USA HARNESS (US-Winnsboro TX). www.usaharness.com
VIGNAL (FR-Venissieux). www.vignal-group.com
          LED-Leuchten von LED-Autolamps
chem handwerklichen Aufwand wieder eingesetzt werden konnten. In der Praxis wurde auf diese Maßnahme gern verzich- tet, wodurch die Leuchtenkammer selbst Opfer der Korrosion wurde.
Ein weiterer Kritikpunkt, wofür die Trailerhersteller aber keine Problemlö-
sung haben konnten, war das vorschnel- le Ableben der Rückleuchten-Glühbirnen bei Anhängerfahrzeugen mit extremen Last-Leer-Gewichten: WAB-Chassis, Containerchassis und Autotransporter – bei letzterem wegen der klappernden Fahrgestell-Erweiterungen.
LEUCHTEN-POSITIONEN
Eine weitere Entwicklung in der Beleuch- tungstechnik war und ist der Einbau der Rück-und Kennzeichenleuchten in einen Heckträger, der nach 70/221/EWG zugleich als Unterfahrschutz zugelassen war. In der Folge hatte die Kundschaft mit jedem klei- nen Anstoß nicht nur einen verbogenen Unterfahrschutz, sondern auch eine demo- lierte Rückleuchte.
Es ist also dringend zu empfehlen, wenn man seine Rückleuchten erhalten will, Unterfahrschutz-Balken und Leuch- tenträger zu trennen. Und dafür zu sorgen, dass der Unterfahrschutz sehr viel mehr in der Breite zum Heck hin exponierter steht. Die meisten Großserienhersteller bevorzugen heute diese Aufteilung. Beim
    212 trailer-journal
Vignal-Rückleuchten
   

































































   210   211   212   213   214