Page 216 - Trailer-Journal 2020/2021
P. 216

                  KOMPONENTEN
Trailer-Telematik
    FRAGE DER DEFINITION
Wichtig ist zuallererst festzulegen, welche Informationen aus dem Trailer überhaupt benötigt werden. Der Kurzstrecken-Citysattel braucht ver- mutlich Strecken-Nachverfolgung, Tür-Öffnungszeiten und vielleicht noch EBS-Betriebsdaten. Für den Kipper- Transporteur sind Warte- und Kippzei- ten wichtig sowie eine Bremsbelag- und eine Reifendruck-Überwachung.
Der Vermieter braucht wahrscheinlich vor allem GPS-Ortung und Bremsbelag, kann aber auch nähere Betriebsdaten wie Aggregatgewicht, Bremsdrücke, ABS- und RSS-Eingriffe gut gebrauchen. Denn gewisse auffällige Kunden, gegen die man kaum an-reparieren kann, emp- fiehlt man gern weiter an die Wettbe- werber.
   Idem TC-Solar
für Wechselbrücken
Nach fünf Jahren Einsatz: Telematikbox mit Korrosion
Telematik-Geräte können mehr Aufgaben übernehmen. Die Frage ist dann, was von allen diesen Daten wie dokumentiert wer- den soll.
EINSATZANALYSE
Für eine Thermospedition hat die Tem- peraturüberwachung oberste Priorität. Dann die Kombination der – vorgesehenen – Sattelzugmaschine mit dem richtigen Sattelauflieger und die Zeiten mit offenen Türen (Rampenzeiten) sind elementar. Dann ist die Reifendruck-Überwachung für die Betriebssicherheit sinnvoll. Ob ich eine Bremsbelaganzeige brauche, oder ob ich die Verwendung der Betriebsbremse auch über die Bremszeiten und Bremsdrücken zurückermittle, ist Geschmacksache.
Beim Sattelkipper hat der Reifendruck oberste Priorität, je häufiger der Zug im Gelände unterwegs ist. Dann ist das Ag- gregatgewicht interessant, wobei dies nur die halbe Wahrheit ist, wenn die Daten der Sattelzugmaschine fehlen. Wichtig sind beim Kipper wie beim Kühler die produkti- ven Zeiten, damit man dem Auftraggeber Bereitschaften und Kippzeiten nachweisen kann.
Sieht man sich die aktuellen Telematik- Darstellungen an, so sind diese auf be-
Key Pad TL3 von Schmitz Cargobull an der Front- seite des Kühlaufliegers
stimmte Einsatzarten nicht eingerichtet. Die Informatiker beherrschen in der Regel Temperatur und „Tür-auf-Tür-zu“, weil der Kühlkoffer ihr erster Kunde war. Wenn
216 trailer-journal
 TRAILER
TIPP

















































































   214   215   216   217   218