Page 77 - Trailer-Journal 2020/2021
P. 77

                 und die +/– 180 bar-Version bei Stirnwand- Kippstempeln. Sinnvoll ist die umschalt- bare Kipphydraulik, wenn beide Druckni- veaus im Betrieb verwendet werden. Wird ein Niederdruck-Zylinder mit Hochdruck beaufschlagt, pflegen sich die Zylinder- wände aufzuweiten. Das ist ein Totalscha- den. Werden ausgefahrene Zylinder zum Abschütteln der Ladung verwendet, deh- nen sich die Endanschläge. Dann nimmt der Ölverbrauch deutlich zu.
Die Kipperhydraulik hat zudem zwei Steuerungen. Die eine ist einkreisig und versorgt in der Hauptsache Sattelanhän- ger-Mulden. Die zweite Version ist zwei- kreisig, um zum Beispiel Dreiseiten-Kip- panhänger schneller entlasten zu können.
THERMOISOLIERUNG
In Ländern mit einer jährlichen Durch- schnittstemperatur unter neun Grad Cel- sius ist das Isolieren von Mulden für den Asphalttransport schon länger Stand der Technik. In den Niederlanden wird darü- ber hinaus eine zweiflügelige Dachabde- ckung mit hydraulischer Betätigung ver- wendet. In Deutschland entdeckte man die schlechte Mischgutqualität erst 2013. Da die Rundmulden nur mit Mühe und die Kastenmulden zu vertretbaren Kosten gar nicht mit Dämmstoffen nachzurüsten wa- ren, erlebte der Kipperbau eine Sonderkon- junktur. Inzwischen hat sich die Nachfrage stabilisiert.
Technisch hat sich eine Isolierung mit- tels PIR (einer hitzefesten Form von Poly- urethanschaum) oder auf Kautschukbasis als betriebssicher erwiesen. Probleme be- reiteten anfangs die Montage der Deck- schichten. Hier hat sich die Verklamme- rung der Alubleche mittels Tankbändern entsprechend der Flüssigkeits-Tankkessel etabliert.
Noch keine befriedigende Lösung gibt es für Isolier-Dachplanen. Entweder sind sie als Rollplane zu massiv oder als Schiebeplane nicht gut zur Seite abdichtend.
ZUBEHÖR
Der Sattelkipper besitzt, wenn er vor dem Straßenfertiger eingesetzt wird, einen von Hand klappbaren Unterfahrschutz. Um dem Fahrer diese Prozedur in gebückter Haltung zu ersparen, gibt es pneumatische Hubsysteme (zum Beispiel von Benalu) oder über Seilzüge von Membranzylindern
(Schmitz Cargobull) anhebbare Balken. Sattelkipper besitzen meistens eine automatische Kippabsenkung. Sobald die Mulde wenige Grade vom Chassis auf- steigt, wird die Luftfederung mittels Tast- oder Näherungsschalter zur Entlüftung angesteuert. Wird die Brücke nur langsam
→ „Tilt alert“: Gerät der Kipper beim Ankippen in Schräglage, wird der Fahrer gewarnt. Manche Systeme können den Kippvorgang auch abschalten.
gehoben, etwa beim Beschicken des Stra- ßenfertigers, kann die Absenkung aus- geschaltet werden. In dieser Betriebsart kann heute die EBS-Anlage einen wähl- baren Betriebsbremsdruck einsteuern. Das
verhindert, dass der Kipperzug im Gefälle „wegläuft“. Ein Sicherheitsdetail ist eine „safe start“-Schaltung der Betriebsbremse. Ist die Mulde nicht abgesenkt und der Kipperzug überschreitet eine bestimmte Geschwindigkeitsschwelle, wird der Zug mit der Anhängerbremse auf zum Beispiel 15 km/h eingebremst. Überschreitet der Kippsattel eine bestimmte Zeitspanne, ohne dass die Mulde Kontakt zum Fahrge- stell erhält, bremst das Trailer-EBS bis zum Stillstand.
Das Trailer-EBS kann auch eine weite- re Sicherheitsfunktion besitzen: die Kipp- warnung, den „tilt alert“. Sollte der Kipper während des Ankippens in Schräglage ge- raten, wird der Fahrer gewarnt. Manche Systeme können den Kippvorgang dann automatisch abschalten.
Schmitz Cargobull hat die Kippersteu- erung inzwischen in eine Smartphone-App integriert. Meiller bevorzugt nach wie vor die Funktechnik, bekannt und bewährt im Sektor Ladekran.
  Egal welche Anforderungen Sie
haben, wir bauen Ihr
Fahrzeug genau nach Ihren
Vorstellungen. Fahrzeugbau aus Leidenschaft.
70
    Fahrzeugbau KEMPF GmbH & Co. KG
Rudolf-Diesel-Straße 4 | 56470 Bad Marienberg Tel. +49 2661 2970 | www.kempf.ag
  Ihre Zufriedenheit
ist unser Anspruch!
    ∙ Verschleißbleche zum Selbsteinbau
∙ Rund- und Kastenmulden
∙ für alle Fabrikate
∙ aus Hardox
∙ aus gehärtetem
Aluminium
  KEMPF-Fahrzeug Reparatur-GmbH
Industriegebiet | 56472 Nisterau
Tel. +49 2661 297900 | www.kempf24.ag
  trailer-journal 77
 

































































   75   76   77   78   79