Page 93 - Trailer-Journal 2020/2021
P. 93

                                    K-Force – Der Leichte
CF-X Agrar – Der Wendige
CF-200 – Bis 100 m3 Volumen
CF-400 Agrar – mit 50 bis 92 m3 Volumen Verkauf·Vermietung·Service·Werkstatt
TrailerTec GmbH
An der Siegtalbrücke 16 57080 Siegen · Deutschland
Tel.: +49 271 33 88 22 60 Fax: +49 271 33 88 22 88
Web: www.trailer-tec.de
E-Mail: info@trailer-trtaeilce.rd-jeournal 93
                                                     Cargo Floor: Alustäbe in massiver Version
am Heck des Schubbodens auf ein Förderband geleitet und von dort direkt in das Gewächshaus. Andere sammeln Kunststoff-Gra- nulat auf Paletten und wünschen deswegen einen Schubboden mit beidseitig hydraulisch anhebba- ren Seitenwänden samt Chassis mit hydraulisch gelenkten Achsen mit Tieflader-Nachlenkung. Wie- der andere brauchen den offenen Kasten mit Isolierwänden, um das Ankleben von Ladungen zu ver- meiden.
VARIANTEN
Wer auf Kurzstrecke Müll fährt, braucht eine hydraulische Heck- klappe und eine elektrische oder hydraulische Dachabdeckung für mehr Rundläufe. Langstreckler kommen in der Regel mit dem Standard-Schubboden aus. Glas- sammelfahrzeuge besitzen üb- licherweise zwei Trennwände zwecks sortenreiner Aufnahme, müssen aber wegen des scharf- kantigen Ladeguts den Boden mit einer Ablaufplane sichern.
Üblicherweise werden die Wände von Schubboden- Aufbauten aus Profilen von 400 x 2 x 3 mm zusammenge- schweißt. Es ist sinnvoll, wenn die Profile an den Innenseiten durchgeschweißt werden, um Kontaktkorrosion zu vermei- den. Für zahlreiche Einsatzar- ten empfehlen sich Verschleiß- bleche im Heck und ein kurzer Querträgerabstand dort, sofern häufiger der Stapler auf die La- defläche fährt. Um die Monta- gekosten für die Bodenstäbe zu verringern, erfand Legras die auf die Querträger geschraub- ten Hartgummiklötze für die selbst entwickelten Bodenstäbe. Inzwischen nutzen andere An- bieter diese Technik auch, aber nur für die Querträger vor dem Antriebssystem. Die Frage ist, ob der Querträgerabstand kurz genug ist, um den Lasteintrag durch Schüttgut von oben oder eine Staplerbefahrung ohne bleibende Verformung der Stäbe zu gewährleisten.
  




















































































   91   92   93   94   95